Samstag, 30. Juli 2016

Candy Colors

Ich hoffe ihr habt alle einen guten Start ins Wochenende gehabt!

Ich muss heute noch mal zur Arbeit, aber dann habe ich auch erstmal wieder frei und kümmer mich mal wieder etwas mehr um Uni Kram! Momentan steht bei mir bis September wieder sehr viel auf dem Plan, ein Umzug und ein Uniwechsel, ich hoffe ich kriege das zusammen mit dem Bloggen unter einen Hut.... :D

Deshalb will ich die stressärmere Zeit jetzt natürlich nutzen, um noch regelmäßig bloggen zu können, für heute habe ich mal wieder die Bleached Neons von Maybelline herausgekramt:


Eigentlich wollte ich alle vier Farben verwenden, aber der grüne "Chich Chartreuse" hat für mich dann doch nicht so gut dazu gepasst, also habe ich nur "Tropink" (Daumen und kleiner Finger), "Coral Heat" (Zeige- und Ringfinger) und "Sun Flare" (Mittelfinger) lackiert.


Leider kann meine Kamera immer noch nicht anständig Neontöne einfangen, aber ich denke mal ihr wisst sicherlich mittlerweile, wie diese Lacke aussehen.


Ich finde ja, Neon ist immer noch angesagt im Sommer und mittlerweile habe ich sogar ein bisschen Bräune bekommen! :D Und das sogar (fast) ganz ohne Sonnenbrand...
Ich hoffe ihr genießt das Wochenende!

Mittwoch, 27. Juli 2016

Lacke in Farbe...und bunt! Hellblau

Und schon ist wieder Mittwoch!
Für Lacke in Farbe und bunt! brauchen wir dieses Mal hellblaue Lacke und schon wieder habe ich einen Weihnachtslack für euch lackiert! :D
Da ich momentan fast gar keine neuen Lacke mehr kaufe und versuche meine unbenutzten endlich mal zu lackieren, sind auch ein paar ältere natürlich dabei, heute ist es "Winter Wonderland" von Essence:


Er stammt, so wie auch der letzte Essence, aus meinem Nagellackweihnachtskalender. Bei so hellen Tönen, bin ich ja immer etwas skeptisch, was das Lackieren angeht, da die Deckkraft doch meist ganz schön leidet, aber das war hier erfreulicherweise nicht der Fall. Der Weißanteil in "Winter Wonderland" ist sehr hoch, deshalb kommt man mit zwei Schichten auch bestens aus.


Nur zu oft ist dem Pinsel über dieselbe Stelle gehen sollte man nicht, da man sich sonst den Lack wieder vom Nagel zieht, das ist das einzige Manko.
Fast hatte ich ja mit ein bisschen Schimmer bei dem Namen gerechnet, es ist aber ein ganz schlichtes cremiges Hellblau.


Pastellige Töne gefallen mir immer sehr gut auf den Nägeln und ich finde er passt trotz seines winterlichen Namens auch jetzt sehr gut in den Hochsommer! ;)

Montag, 25. Juli 2016

Skittle Nails

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe ihr habt alle einen guten Start in die Woche, ich habe momentan leider wenig Zeit und Motivation für aufwendige Nailarts im Moment, aber wenn es dann doch mal ein bisschen mehr als nur purer Lack auf den Nägeln sein soll, finde ich Skittle Nails immer eine gute Idee:


Verwendet habe ich dafür roten Nagellack von Trend it UP im Minifläschen, auf dem Mittelfinger "Light it Up" von Maybelline für silbrigen Glitzer und schlichte Polka Dots in Schwarz Weiß auf dem Ringfinger.



Damit das Ganze nicht nach Weihnachten aussieht, habe ich lieber Silber anstatt Gold verwendet, natürlich auch mit einer Peel Off Base, damit ich mich nicht dumm und dämlich schrubbe beim Ablackieren! :D


Das Ergebnis gefällt mir wirklich gut, nur der rote Trend it Up Lack hat leider unglaublich schlecht gehalten. Bereits am Ende des Tages hatte ich schon Tipwear und am nächsten Morgen sind ganze Ecken abgesplittert, selbst nachpinseln hat nur für ein paar Stunden geholfen, sehr schade, denn das Rot ist wirklich schön knallig und lässt sich gut lackieren.

Mein Thermometer nähert sich bald wieder der 30° Grad Marke und deshalb geht es gleich auf ins Schwimmbad! :D

Donnerstag, 21. Juli 2016

Lacke in Farbe...und bunt! Kupfer

Heute schaffe ich tatsächlich auch noch eine Teilnahme an Lacke in Farbe...und bunt!
Diese Woche ist Kupfer gefragt und ich war mir fast sicher nichts mehr in petto zu haben, aber dann fiel mir beim Kramen ein Weihnachtslack von Essence in die Hände, den ich scheinbar noch nicht verbloggt hatte, "Do you hear the Jingle Bells?":


Er war im Essence Weihnachtskalender und ist deshalb nicht mehr erhältlich. Der Lack selbst ist ein heller Kupferton mit Foilfinish. Leider wird er relativ streifig, das kann aber auch daran liegen, dass ich nur eine Schicht lackiert habe, denn der Lack ist ein echter One Coater!



Für mich persönlich ist das Kupfer ein bisschen zu hell, aber dennoch ein grundsolider Lack!

Donnerstag, 14. Juli 2016

Trend it Up - No. 080

Hallo ihr Lieben!

Mein Posting Zeitplan geht immer noch nicht richtig auf, aber heute mache ich mich dann endlich mal an das Beantworten eurer ganzen Kommentare, versprochen!
Und ein schnelles Nail of the Day gibt es auch noch:


Der Lack heute ist von Trend it up mit der Nr. 080 (ich finde es ja nach wie vor sehr schade, dass sie keine Namen haben). Auf den ersten Blick ein schlichtes dunkles Grau aber gerade beim Lackieren sieht man - es versteckt sich noch ein Hauch Blau darin!



Der Lack wird minimal dunkler auf den Nägeln, als er in der Flasche aussieht, dafür ist er wirklich ein Traum beim Lackieren. Er könnte schon als Onecoater durchgehen, aber da ich heute arbeite, habe ich lieber zwei Schichten lackiert. Der Pinsel der Trend it Up Lacke ist ja generell eher von der breiteren Sorte bzw. fächert schön auf beim Lackieren.


Für mich ein wirklich toller Good to Go Lack, wenn es schwer fällt, sich für etwas passendes zu entscheiden!

Habt noch einen schönen Tag! :)

Montag, 11. Juli 2016

[Review] Lady Queen Stamping Plate JQ-L10

Aller Guten Dinge sind ja bekanntlich drei und deshalb gibt es heute die dritte und letzte Review zu meinen Produkten von Lady Queen! :)
Es ist eine weitere Stamping Platte, dieses Mal aber mit vielen grafischen Mustern:


Bestellen könnt ihr sie *hier*, benutzt dafür doch meinen Rabattcode LPLC15 für 15% Rabatt! :)


Für mein Stamping habe ich mich für das Blumenmuster aus der zweiten Reihe entschieden, leider ist mir dieses Stamping aber nicht ganz so geglückt, wie ihr seht. Die Platte ist gut gestanzt, daran lag es nicht und auch auf meinem CJS ist alles gelandet wie es sollte, nur auf den Nägeln...kam es dann nicht ganz an! :D Ich denke mal es liegt noch an meiner Stamping Technik in Kombination mit dem Sandlack dieses Mal, das hatte ich nämlich auch noch nie probiert.


Ich hoffe das Muster ist trotzdem einigermaßen zu erkennen, eignentlich gefällt es mir sonst ganz gut.


Hier der Sandlack noch mal solo, es it ein P.S. Plosh von Primark, wieder ohne Namen. Er hat eine ganz feine Sandstruktur mit leichtem Glitter in dem Flieder und braucht tatsächlich drei Schichten, um komplett zu decken, wobei ich nur für die Fotos die dritte lackiert hatte, mit zwei sheeren Schichten sah er nämlich auch nicht schlecht aus, ein bisschen wie Zucker auf den Nägeln! :)



Soweit von mir, ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche! :)

Freitag, 8. Juli 2016

[Review] Lady Queen Clear Jelly Stamper

Guten Abend ihr Lieben!

Jetzt schreibe ich doch noch einen Blogpost diesen Abend, momentan ist bei mir einfach Land unter und ich habe gar keine Energie, um noch zu Bloggen, aber ganz hängen lassen will ich euch natürlich auch nicht! Deshalb heute noch eine Review zu einem weiteren Produkt, dass ich von Lady Queen geschickt bekommen habe - dem Clear Jelly Stamper!


Bestellen könnt ihr ihn *hier*!
Mittlerweile hat ja so ziemlich jede Firma einen Clear Jelly Stamper im Sortiment, der große Vorteil gegenüber normalen Stampern ist, dass durch die transparente Oberfläche das Stamping genau platziert werden kann, da sie durchsichtig ist.


Das Stamping Material an sich ist auch sehr viel weicher und nachgiebiger als beispielsweise von Konad Stampern, die dagegen recht hart anmuten vom Material her.
Und da unterscheidet sich die Handhabung auch sehr, was mich anfangs einige Nerven gekostet hat! :D
Bei meinem alten Stamper habe ich mehr oder weniger kräftig den Stamper über die Platte gerollt/gedrückt und anschließend dann noch mal über die Nägel gerollt.

Als ich das erste Mal den CJS benutzte tat sich plötzlich...nichts. Der Lack wollte sich partout nicht von der Platte auf den Stamper übertragen lasse, egal wie sehr ich gedrückt und gerollt habe. Nach gut einem dutzend gescheiterter Versuche (und viel Gefluche! :D) habe ich dann doch noch mal recherchiert und meinen Fehler gefunden. Den Stamper darf man wirklich nur leicht über die Stamping Platte rollen/drücken, damit er Farbe aufnimmt. Und siehe da - kaum habe ich den Rat befolgt, lief alles wie am Schnürrchen:


Das Muster übertrug sich komplett und ließ sich auch wunderbar auf dem Nagel anbringen. Für mich als noch Stamping-Anfänger ist der CJS wirklich eine Erleichterung, da er genau Platzierung wirklich sehr einfach macht und gerade wenn es nicht nur Ganznagelmuster sind, sondern auch sehr kleine Motive, ist das Ganze wirklich sehr praktisch.


Mittlerweile möchte ich ihn nicht mehr missen und kann ihn wirklich jedem ans Herz legen. Falls ihr ihn bei Lady Queen bestellen solltet, nutzt doch meinen Rabattcode LPLC15 für 15% Rabatt auf euren Einkauf! :)

Montag, 4. Juli 2016

[Review] Lady Queen Stamping Plate JQ-L18

Einen schönen Start in die Woche wünsche ich euch!

Diese Review hatte ich euch eigentlich schon vor Wochen angekündigt, weil die Bilder wirklich schon länger auf der Festplatte schlummern, aber jetzt komme ich auch endlich mal dazu. Lady Queen hat mich mal wieder angefragt, ob ich ein paar Produkte für euch testen möchte und im Zuge dessen habe ich mir unter anderem diese Stamping Plate ausgesucht:


Hauptsächlich viele Naturmuster aber auch filigranes, bestellen könnt ihr sie *hier*!
Zum Stampen habe ich mir das dritte Blumenmuster von oben rechts ausgesucht:


Benutzt habe ich den Clear Jelly Stamper, den ich ebenfalls dort bestellt habe, für den ich dann aber noch mal einen eigenen Post schreiben werde, im Vergleich zu meinem Konad Stamper.
Nur gleich vorweg: dieses Stamping ist technisch leider eher weniger gelungen, was aber nicht an der Platte lag, sondern an meinem Unvermögen richtig mit dem Jelly Stamper umzugehen! :D


Gestamped habe ich mit einem violetten Lack von Yves Rocher, der sich dafür auch gut geeignet hat, da e nicht zu schnell antrocknet und gut deckt.
Die Platte ist gut gestanzt und auch tief genug für den Nagellack. Ich hab leider auf dem Mittelfinger ein bisschen rumgesaut, weil ich mit dem Stamper abgerutscht bin, aber wie gesagt, mit dem Jelly Stamper war es der erste Versuch und es wurde dann nur besser! ;)


Die Base kennt ihr ja bereits schon aus *diesem Post*, ich dachte mir, dass die Pastelltöne ganz gut mit dem Violett harmonieren würden.
Mehr kann ich eigentlich auch nicht zu der Stamping Plate sagen, außer, dass sich gut mit ihr arbeiten lässt! :)
Wenn ihr mit meinen Rabattcode LPLC15, den ihr übrigens auch rechts in der Sidebar findet, bestellt, bekommt ihr nochmal 15% Rabatt auf eure Bestellung.

Freitag, 1. Juli 2016

[Review] Catrice Sound of Silence LE - Makeup

Einen wunderschönen Freitag wünsche ich euch!

Heute habe ich den zweiten Teil meiner Preview der Sound of Silence LE von Catrice für euch, dieses Mal dreht sich alles um die Makeup Produkte.

Starten wir mit den Eye Shadow Pens:






"One stroke only. Drei Lidschattenstifte mit Sponge-Applikator, cremiger Textur und einem seidenmatten Finish ermöglichen einfaches Handling für ein langanhaltendes Ergebnis. Erhältlich in C01 Calm Down 'n' MAUVE On, C02 Pure Silence und C03 mudITATION"

Das verspricht uns der Pressetext. Die Lidschatten Stifte besitzen eine herausdrehbare Mine an einem Ende und den Sponge Applikator am anderen. Der Applikator ist wirklich schön weich und biegsam und eignet sich somit super zum Verblenden. Die Mine an sich finde ich ehrlich gesagt etwas zu groß geraten bzw. zu rund geschnitten. Wären sie eher in Stiftform, ließe sich damit präziser auftragen, aber durch die Abrundung kann man damit eher nur großflächig arbeiten, was ich für die Augenpartie eher für ungeeignet halte, es sei denn, man möchte sie wirklich nur als Base verwenden.
Kommen wir zu den Swatches:


Links seht ihr "C03 mudITATION" und rechts den rosanen "C01 Calm Down n' Mauve on". Beim Auftrag wird man noch sehr an Cremelidschatten erinnert, das Finish ändert sich dann aber tatsächlich zu puderig, was ich sehr angenehm finde. Sobald sich der Lidschatten etwas gesetzt hat, lässt er sich auch nur noch schwer verwischen. Farblich finde ich "mudITATION" eher weniger gelungen, da er sehr viel dunkler ist, als die Verpackung vermuten lässt ich mag so schmutzige Töne auf der Haut leider einfach nicht. "C01 Calm Down n' Mauve on" hingegen ist wieder mehr mein Fall, das Rosa ist wirklich schön und wer ganz genau hinschaut, kann den leichten Goldschimmer dort auch noch erkennen.


"Full Metal. Der Gel Eye Pencil mit intensiver Farbabgabe setzt metallisch-goldene Highlights. Die gelige Textur wird als Eyeliner auf dem beweglichen Lid aufgetragen. Erhältlich in C01 Golden Spirit"

Beim Kajal hatte ich gleich erstmal Pech, dass mir die Mine abgebrochen ist und ihr deshalb rund um die Kappe immer wieder Krümel seht...^^"
Hier ist die Mine ja Gott sei Dank wieder spitzer, so wie es sich für einen Kajal (oder eben auch Gel Eye Pencil...) gehört. Ein ganz besonderer Traum war aber der Auftrag - er gleitet förmlich über die Haut und die Farbabgabe ist wirklich fantastisch! Richtig schön metallisches Finish und sobald er sich gesetzt hat, verwischt rein gar nichts mehr! :) Das Gold selbst würde ich fast schon in Richtung Altgold beschreiben, da es doch recht dunkel ist, aber der Farbton gefällt mir sehr gut.


Kommen wir auch schon zum letzten Produkt, dem Lippenstift:


"Desert Rose. Der leicht pigmentierte Lipstick mit feinem, goldenem Shimmer-Core hinterlässt frische Farbe mit glänzendem Finish. Erhältlich in C01 Golden Spirit."

Momentan scheint es ja irgendwie Trend zu sein, dass in den Lippenstiften noch eine zweite Farbmine enthalten ist, hier ist es Goldschimmer in Hellrosa. Die Verpackung ist wie auch schon bei den Nagellack sehr schön, besonders mit der Animal Print Prägung, das Packaging fühlt sich auch nicht billig an.
Beim Swatchen konnte er mich dann leider nicht überzeugen. Den Swatch konntet ihr schon ein Bild vorher sehen, direkt rechts neben dem Swatch vom Gel Eye Pencil. Wie man sieht, sieht man fast nichts! :D
Lediglich rechts oben kann man den Goldschimmer erkennen, vom Hellrosa des Lippenstifts zeigt sich allerdings nichts außer ein wenig Glanz. Auf den Lippen also nur minimal wahrnehmbar, fand ich schon etwas enttäuschend.

So, ich hoffe ihr habt bis hierhin durchgehalten, das war mal wieder ein echter Monster Post! :D Ich hoffe meine Review zu den Produkten hat euch gefallen bzw. geholfen! :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...