Samstag, 28. Februar 2015

[Mädchenzeit] Kiko - Deep Pink (842)

Der Kiko Lack heute, ist der erste der Quick Dry Reihe, den ich mir gekauft habe, bisher habe ich mir lieber die ungewöhnlichen Farben gekauft, da die Lacke aber gerade im Angebot waren, habe ich mir mal einen mitgenommen.
Und da der Lack so ein wunderschönes Pink ist, nehme ich heute auch wieder an der Mädchenzeit teil :)


Eigentlich gibt es über den Lack nicht allzu viel zu sagen, ein schlichter Cremelack in Pink, der mit zwei Schichten deckt. Trocknen tut er tatsächlich ziemlich schnell, wobei ich aber das Gefühl habe, man muss ein bisschen vorsichtig sein, wenn man die zweite Schicht lackiert, um den Lack darunter nicht wieder abzuziehen.



Auf jeden Fall passt er ganz hervorragend zu meinem neuen pinken Lieblingspullover, den ich auch heute trage! :D


Freitag, 27. Februar 2015

[Blue Friday] Kiko: Real Glare - Keen Kobalt Blue

Nachdem ich die letzten Male ausgesetzt habe, in Ermangelung neuer blauer Lacke, gibt es heute endlich mal wieder einen Beitrag zum Blue Friday!
Im Kiko meines Vertrauens ist gerade wieder Sale angesagt und einen Lack der Haute Punk Collection (die übrigens völlig an mir vorbei gegangen ist) zeige ich euch nun: Real Glare - Keen Kobalt Blue:


Die Verpackung fand ich diesmal besonders schön, deshalb durfte sie mit auf's Bild, ein geprägte helles Gold. Bei dem Lack selbst handelt es sich mal wieder um einen Sandlack und der Name trifft es schon ziemlich gut, Kobaltblau passt genau zu diesem intensiven Lack.



Wie ihr schon in der Flasche erkennen könnt, enthält der Lack nicht nur eine blaue Base, sondern auch noch feinen Mikroglitter, der im Fläschchen zuerst leicht Türkis wirkt, im Licht dann aber leuchtend Blau reflektiert, was zum Glück auch auf den Nägeln dann sichtbar ist.



So schön der Lack sich auch auf den Nägeln macht, beim Lackieren war er absolut furchtbar! Ich liebe, liebe, liebe Kikolacke, aber der hat wirklich total versagt. Die erste Schicht ließ sich recht pampig lackieren, man brauchte schon viel Lack, um ihn gleichmäßig verteilen zu können, besonders die Nagelspitzen damit abzudecken war sehr schwierig, da die Sandstruktur sich partout nicht richtig ausbreiten wollte.

Bei der zweiten Schicht habe ich gefühlt noch mehr Lack gebraucht, aber zumindest wurde das Ergebnis dann endlich gleichmäßig. Die Trockenzeit wiederum war sehr gut, typisch für einen Sandlack eben.
Die Freude wurde mir dann gleich einen Tag später genommen, die Haltbarkeit ist auch echt unterirdisch, kleine Ecken waren schon abgebrochen und nach einem Shoppingtag hatte ich schon extrem viel Tipwear und der Lack sah aus, als wäre er schon eine Woche drauf.

Kenne ich so gar nicht von den Kiko Lacken und ist auch wirklich schade um die hübsche Farbe, ich hab leider keinen anderen Lack der Kollektion, weiß also nicht, ob die allgemein nicht so gelungen sind oder ich nen speziellen Fehlkauf erlitten habe.



Mittwoch, 25. Februar 2015

Lacke in Farbe...und bunt! Mittelgrün

Meine Auswahl an mittelgrünen Lacken ist nicht besonders groß, deshalb gibt es bei der heutigen Runde "Lacke in Farbe...und bunt!" einen Lack, den ich euch schonmal gezeigt hatte, "Pearly Golden Green" (533) von Kiko:


Eine mittelgrüne Base vollgepackt mit grünem und goldenem Schimmer. Als kleinen Akzent gab es auf den Ringfinger "Goldfinger" von Catrice.



Grün zählt nicht zu meinen Lieblingsfarben bei Lacken, aber "Pearly Golden Green" ist ein wahres Schätzchen, das Gold passt einfach perfekt dazu und lässt ihn richtig schön warm erscheinen. Auftrag wie immer unkompliziert und deckend in zwei Schichten.


Ich denke er wird wieder ein sicherer Kandidat für den St. Patrick's Day im März werden, darauf freue ich mich jetzt schon wieder!


Dienstag, 24. Februar 2015

OPI - Metallic 4 Life

Ausnahmsweise gibt es heute mal wieder meine rechte Hand zu sehen, ich habe nämlich etwas mit Glitterlacken und Bastellkleber als Peel Off Base herumexperimentiert.
"Metallic 4 Life" erschien in der Nicki Minaj Collection von OPI, ich habe meinen wieder mal bei TKMaxx erstanden:


Die Base besteht aus schwarzem Lack, der silberne Hexapartikel in verschiedenen Größen enthält.
Leider ist das Schwarz wirklich sehr sehr sheer, was vermutlich wegen des silbernen Glitters zustande kommt, da der natürlich sichtbar bleiben soll. Dafür braucht man dann aber auch ganze drei Schichten, am Daumen hätte eine vierte sogar gut getan. Da ich mit einer Peel Off Base gearbeitet habe halb so schlimm, sonst sollte man vielleicht lieber einen schwarzen Cremelack drunter auftragen.


Dafür gibt es dann aber auch Gefunkel auf dem Nagel, der silberne Glitter ist wirklich sehr präsent und der Lack wirkt auch eher Anthrazit als Schwarz dadurch. Er klumpt zum Glück aber nicht auf dem Nagel, das Auftragen ist auf jeden Fall okay.


So richtig glücklich bin ich mit ihm aber trotzdem nicht geworden, bin ja kein Fan von dutzenden Schichten und dafür hat mich das Endergebnis nicht wirklich umgehauen. Vielleicht ja nächstes Mal wieder ein Glücksgriff :)


Sonntag, 22. Februar 2015

[Swatch] Essence - The Pastels

Schon als es die ersten Previews gab, habe ich auf die neuen Lacke im Essence Standardsortiment gelauert und vorgestern hatte ich bei unserem DM dann Glück, die neue Pastellreihe war endlich da!
Insgesamt fünf der acht Lacke habe ich mir mitgenommen:

07 Bubble Bath     01 So Lucky       02 Sun is Smiling       03 I'm So Fluffy       05 Yummy Gummy
Ein Pastellregenbogen <3 Wie man vielleicht sehen kann, enthalten "Bubble Bath" und "So Lucky" einen ganz feinen Schimmer. Das hat mich beim Kaufen zuerst etwas gestört, da die anderen ein einfaches Cremefinish haben und ich dachte "Hm, das passt ja gar nicht mit den anderen zusammen!", aber da die Lacke matt trocknen, fällt das gar nicht mehr so sehr auf.
Die Pinsel sind hier sehr viel schmaler und gerader geschnitten, als bei den anderen Essence Lacken, etwas abgerundet wäre mir lieber gewesen, aber auch damit ließ sich gut lackieren.


"Bubble Bath" ist ein ganz zartes feines Blau, das weiß-bläuliche Schimmerpartikel enthält. Für so einen hellen Lack ist die Deckkraft okay, drei dünne Schichten braucht man, wen ein bisschen Nagelweiß nicht stört, kann sich auch mit zwei begnügen.


"So Lucky" hat mir eigentlich am wenigsten gefallen, ich habe ihn nur der Farbvollständigkeit halber eingepackt, aber lackiert finde ich ihn doch ganz in Ordnung. Leider deckt er auch am schlechtesten, ihr seht drei Schichten und eigentlich hätte ihm auch eine vierte noch gut getan. Da die Lacke ja aber alle matt trocknen, ist zumindest die Trockenzeit sehr schnell.


"Sun is Smiling", ein gelber Lack, der mit wirklich mal gefällt! Die Kombination aus matt und einem Gelb, dass eher kühl gehalten ist, passt viel besser zu meiner Haut und macht ihn sehr viel tragbarer. Er würde auch mit zwei Schichten auskommen.


"I'm so Fluffy" ist ein schöner Apricot/Pfirsich Ton und Apricot in matt - ich muss schon sagen, finde ich genial! Das ist so eine richtige gute Laune Farbe, besonders mit diesem süßen Namen <3.


"Yummy Gummy", mein Liebling aus der Reihe! Über Pink geht ja nichts und mattes Pink, da komm ich direkt ins schwärmen. Hier war auch die Deckkraft am Besten, wer etwas dicker lackiert, käme sogar mit einer Schicht hin. Das Pink ist definitiv kühler gehalten, mit mehr Blauanteil.

Besonders gut gefallen mir ja auch die Namen der Lacke, die sind wirklich sehr süß und passend! Seid ihr auch schon auf den Pastellzug aufgehüpft oder interessieren euch mehr die neuen Nudelacke?


Samstag, 21. Februar 2015

OPI - Lincoln Park After Dark

Entschuldigt, dass ich im Moment nicht besonders regelmäßig bloggen kann, in anderthalb Wochen ist Klausur und natürlich bin ich jetzt auch noch erkältet!
Gott sei Dank ist das Ganze bald vorbei.
Der heutige Lack wartet schon viel zu lange auf seinen Auftritt und war auch eine echte kleine Diva beim Fotografieren, aber dafür ist er mir wirklich ans Herz gewachsen <3
"Lincoln Park After Dark" von OPI:


Ein extrem tiefes und dunkles Violett/Pflaume, das manchmal fast Schwarz wirkt. Diesen Schatz konnte ich bei TKMaxx ergattern, im Moment mag ich solche Töne ja absolut gerne.


Der Lack besitzt ein simples Cremefinish und war OPI-gewohnt leicht und unkompliziert im Auftrag, zwei Schichten decken wirklich komplett ab. Besonders am Nagelrand, wo sich die Schichten nicht hundertprozentig überlappen, kann man das Violett sehr gut erkennen.



Für mich ein Klassiker unter den OPIs, habt ihr ihn auch?


Donnerstag, 19. Februar 2015

[Preview] Catrice Limited Edition Doll's Collection




Fashion Doll meets Sixties. Jetset Glamour, schwarz-weiß Kontraste und die Einflüsse der optischen Kunst. Die Zeitreise führt in die 60er Jahre zurück, zu Twiggy, der Ikone aller Topmodels. Mit ihren Puppenaugen, dem breiten Lidstrich und den stark getuschten Wimpern war sie das Vorbild einer ganzen Generation. Bis heute inspiriert ihr unverwechselbarer Look zahlreiche Designer: A-förmige Minikleider, Schleifenapplikationen und grafische Muster durchziehen die Frühling-/Sommer-Kollektionen 2015. Mit der Limited Edition „Doll’s Collection“ by CATRICE wird der angesagte Sixties Flavour von Mitte März bis Mitte Mai 2015 gefeiert. Die Kollektion überzeugt mit Must-Have Produkten für ein ausdrucksstarkes Augen-Make-up, wie dem Matt Dip Eyeliner, der Glamour Doll Mascara sowie den Doll Lashes. Matte Texturen und zarte Pastells, darunter Lavendel, zartes Grün oder Apricot, kreieren ein puppenhaftes Aussehen mit neuer Frische. The Sixties are swinging back – by CATRICE.






Doll’s Collection by CATRICE – Satin Matt Eyeshadow 

The Look. Der softe Puderlidschatten mit satin-mattem Finish überzeugt in drei limitierten Farben mit maximaler Deckkraft: Lavendel, Cremeweiß und Pastellgrün. Die angenehm weiche Textur sorgt für ein samtiges Hautgefühl und das einzigartige Op-Art-Packaging ist ein wahrer Hingucker. Erhältlich in C01 Playing in Lavender Heaven, C02 Hide & Green, C03 Be My Porcelain Doll!. Um 3,79 €*. 



Doll’s Collection by CATRICE – Matt Dip Eyeliner 

Twiggy’s Eyes. Der extrabreite Lidstrich, Sixties Wing genannt, ist das Must-Have für perfekte Doll Eyes. Mit dem langanhaltenden Matt Dip Eyeliner ist der große, geschwungene Bogen besonders schnell und einfach über dem oberen Wimpernkranz gezogen. Das Ergebnis ist präzise und überzeugt mit mattem Finish. Erhältlich in C01 Black. Um 2,99 €*. 



Doll’s Collection by CATRICE – Glamour Doll Mascara

Meet the Icon. Jetzt kommt die beliebte Glamour Doll Mascara in einem limitierten Look. Die spezielle Elastomer-Bürste umhüllt jede einzelne Wimper mit schwarzer Textur, ohne sie zu beschweren. Dadurch entsteht extra viel Volumen und die Wimpern überzeugen mit faszinierender Länge sowie Dichte. Sixties Tipp: Für große Puppenaugen unbedingt den oberen wie unteren Wimpernkranz tuschen! Erhältlich in C01 Black. Um 3,99 €*. 


Doll’s Collection by CATRICE – Doll Lashes 

Big is back. Falsche Wimpern gehören zum Twiggy-Look dazu. Mit den Doll Lashes bietet CATRICE künstliche Wimpernbänder für den oberen und unteren Wimpernkranz. So entsteht ein ausdrucksstarkes Augen-Make-up mit Wow-Effekt. Das Set kommt inklusive eines Mini-Klebers. Um 4,49 €*.




Doll’s Collection by CATRICE – Ball Blush 

Bubble Ball. Dieser gewölbte Crème-Blush wird direkt auf die Wangen aufgetupft und entwickelt bei Hautkontakt ein pudriges, mattes Finish. Die leichte Textur hinterlässt ein softes Gefühl auf der Haut und der frische Apricot-Ton sorgt für einen strahlenden Teint. Erhältlich in C01 Droll like a Doll. Um 3,99 €*. 






Doll’s Collection by CATRICE – Nail Lacquer 

Swinging Sixties Nails. Lavendel, Apricot, Pastellgrün und Weiß mit apricotfarbenen Sparkles – diese frühlingshafte Farbrange bringt Leichtigkeit in den Retrolook. Ultimative Farben, ultimative Deckkraft und ultimativer Glanz machen die Nail Lacquers zu beliebten Must-Haves, deren Effekte von plain bis glitzernd variieren. Nicht zu übersehen: das Packaging mit auffälligem Op-Art-Muster. Erhältlich in C01 Droll like a Doll, C02 Playing in Lavender Heaven, C03 Hide & Green und C04 Be My Porcelain Doll!. Um 2,79 €*. 


Doll’s Collection by CATRICE – Cuticle Tattoos 

Statement Sign. Die Cuticle Tattoos, kleine wie große Schleifen, werden unterhalb des Nagelbetts auf dem Fingerknöchel angebracht und schenken dem Nagel einen stylischen Rahmen. Zunächst die Hautstelle, auf der das Cuticle Tattoo platziert werden soll, von Make-up Resten und überschüssigem Haufett befreien, Tattoogröße wählen, ausschneiden und das weiße Rückseitenpapier entfernen. Dann das Tattoo mit dem Motiv nach unten für fünf Sekunden auf die trockene Haut drücken. Zum Schluss die transparente Folie abziehen und fertig ist das Design. Mit Babyöl ganz einfach wieder entfernbar. Ein romantischer Liebesbeweis an diese schöne Ära. Erhältlich in C01 Catch me if you’re Ken. Um 2,29 €*. 

„Doll’s Collection“ by CATRICE ist von Mitte März bis Mitte Mai 2015 im Handel erhältlich.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...